Son & Lumière 2020 wird auf 2021 verschoben

Aufgrund der aktuellen Lage mit Covid-19 wird das Son & Lumière 2020 auf den 10./11. September 2021 verschoben. 

 

Das Son & Lumière wagt sich zum vierzigjährigen Jubiläum der Musikschule Riehen an ein Experiment. Neu treten die Schüler*innen der Musikschule Riehen und der Musik-Akademie Basel nicht mehr in einzelnen Formationen auf, sondern präsentieren alle zusammen ein Gesamtwerk. Die Auftragskomposition stammt aus der Feder des Oboisten und Musiklehrers Hansjürgen Wäldele. Mit der Realisierung der Lichtszenographie ist der Aargauer Lichtkünstler Michael Omlin beauftragt.

Verteilt im Park spielen und singen die beteiligten Instrumental- oder Stimmengruppen die speziell für sie komponierten Teile der Partitur. Eine klingende Landschaft entsteht.  Begleitet und kontrastiert werden die Klänge und Rhythmen von einer Lichtinszenierung. Damit wird der Park zur hör- und sehbaren Partitur und sinnlichen Landschaft, die vom Publikum selbständig lauschend begangen und erkundet wird. 

 

Der Anlass beginnt mit der Dämmerung und dauert ca. 75 Minuten. Der Eintritt ist frei.

 

Wir wünschen Ihnen inspirierende Kulturerlebnisse in Riehen.

Kulturbüro Riehen | Baselstrasse 30 | CH-4125 Riehen 1 | Telefon: +41 61 643 02 73  | Fax: +41 61 641 24 24 | kulturbuero-riehen@bluewin.ch | www.kulturbuero-riehen.ch