Abgesagt: LINA - Spielfilm basierend auf einer wahren Geschichte

Freitag, 25. September 2020 19:30 – 22:00
SP Riehen

Die Veranstaltung kann leider nicht stattfinden!

Die 17-jährige Lina wird von den Behörden in einem Heim „administrativ versorgt“ und gezwungen, ihren Sohn direkt nach der Geburt zur Adoption frei zu geben. Vierzig Jahre später findet dieser seine Mutter. Ein Schicksal, das tausende Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen in der Schweiz bis 1981 erleiden mussten. Beat Jans, Nationalrat und Regierungsratskandidat SP Basel-Stadt, berichtet über seine aktuellen Vorstösse im Nationalrat zur Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der Schweizer Geschichte.

 

Fotocopyright: Schweizer Fernsehen SRF


Link: www.sp-riehen.ch
Film

Wir wünschen Ihnen inspirierende Kulturerlebnisse in Riehen.

Kulturbüro Riehen | Baselstrasse 30 | CH-4125 Riehen 1 | Telefon: +41 61 643 02 73  | Fax: +41 61 641 24 24 | kulturbuero-riehen@bluewin.ch | www.kulturbuero-riehen.ch